Google straft ab

Webseiten, die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind (responsive)werden in den mobilen Suchanzeigen von Google „abgestraft“. Was du dagegen tun kannst, erfährst du hier.

02.02.2016
02.02.2016Ist deine Seite schon responsive?

Seit dem 21. April 2015 werden Webseiten, die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind (responsive) in den mobilen Suchanzeigen von Google „abgestraft“. Ist deine Webseite noch nicht „responsive“ oder hast du keine mobile Version einer Webseite, so kann dies dazu führen, dass deine Webseite nicht in Google gefunden wird, wenn man dich von einem Handy aus sucht.

Google schreibt hierzu in seinem Webmaster Central Blog:

Starting April 21, 2015, we will be expanding our use of mobile-friendliness as a ranking signal. This change will affect mobile searches in all languages worldwide and will have a significant impact in our search results. Consequently, users will find it easier to get relevant, high quality search results that are optimized for their devices.

Laut Google ist die Anzahl der Suchanfragen von mobilen Geräten in 10 Ländern bereits jetzt schon höher als die Anzahl der Suchanfragen von normalen Computern. Daher macht es nur Sinn, dass Google seinen Benutzern die bestmöglichen Ergebnisse bieten will – und das bedeutet, dass die Webseiten, die Google auf dem Handy anzeigt für eben dieses Handy optimiert sein sollten.

Eine Webseite hat seit langem nicht mehr den Zweck einer bloßen Visitenkarte – seit Jahren nutzen erfolgreiche Unternehmen Ihre Webseite als Verkaufs-Tool. Und das müssen nicht nur die großen Firmen wie Amazon, Zalando oder MediaMarkt sein.

Jeder kann heutzutage eine Webseite als Aquise-Werkzeug nutzen, und sei es nur der Zahnarzt, der seinen Patienten die Terminbuchung direkt auf seiner Webseite anbietet.

In nahezu jedem Bereich können wir dir sagen, wie du eine Online-Strategie entwickelst, um Kunden zu gewinnen. In nahezu jedem Geschäftsbereich gibt es heutzutage zusätzlich zum „Offline-Markt“ auch einen „Online-Markt“. Ärzte, Fachgeschäfte, Transportunternehmen und jede andere Branche haben das begriffen und nutzen diese Chance.

Mobile Geräte sind nicht einfach nur ein weiterer Zugang zum Internet. Sie sind eine weitere Möglichkeit für dich, deine Kunden zu erreichen. Allein während der Bus- oder S-Bahn-Fahrt kann ein Mensch heutzutage über sein Handy fast alles machen.

Wieso sollte er also nicht mit dir in Kontakt treten?

Wenn du daran interessiert bist, eine Online-Strategie zu entwickeln oder einfach nur deine Webseite für mobile Geräte anzupassen, schreib uns eine E-Mail und wir helfen dir dabei!

Quellen:
Google Webmaster Central Blog
The Wall Street Journal

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellung auswählen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück