Mein Brot Lebt!

Wir haben das Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich vorausgesagt - am Frühstückstisch!

21.07.2016
21.07.2016Unser Beitrag zur EM 2016

Deadline hier, Deadline dort – und dann gibt es noch eine Anfrage, die ganz schnell bearbeitet werden muss. Zwischen all dem „Alltagsstress“, dem man gewöhnlich in einer Agentur begegnet, versuchen wir dennoch hin und wieder auch unsere Eigenkreationen zu produzieren.

Jeder von uns freut sich über solche Projekte, denn meine Devise bei Eigenprojekten lautet „keine Vorschriften“. Das bedeutet, dass ich unsere Kreativen einfach machen lasse – das Ergebnis am Ende wird akzeptiert (um Fragen vorweg zu beantworten: was dabei herauskommt gefällt mir eigentlich immer – ich kenne meine Pappenheimer!).

Kürzlich gab es dann wieder so eine Idee zur EM: Uns ist aufgefallen, dass die Münchner Bäckereien gar nicht auf den ganzen EM-Werberummelzug aufgestiegen sind. Und da mussten wir einfach Abhilfe schaffen. Unsere „Baguette vs. Semmel“ surrealistische Fantasievorstellung eines EM-Spiels war unsere Antwort.

Dafür, dass das Ganze innerhalb von 2 Tagen über die Bühne ging war die Kampagne auch ziemlich erfolgreich:
Das Video erhielt innerhalb von einem Tag mehrere Tausend Views und wurde in sozialen Medien häufig geteilt.

Sogar das Webportal W&V, welches mit durchschnittlich über 1,5 Mio. Unique Visits im Monat zu den reichweitenstärksten Fachportalen der Werbebranche gehört, berichtete auf der Startseite über unseren genialen Spot:

Auch die Agentur HAF nutzt deutsch-französische Stereotype. Die Idee: Deutsche Backwaren kämpfen gegen französisches Weißbrot. Die Münchener Kreativen liefern damit eine teigfrische Alternative zu tierischen EM-Orakeln wie der Seelöwin Astrid oder der Elefantendame Zella. Nebenbei läuft das Ganze noch in der Kategorie geschicktes Eigenmarketing.

Wenn die Realität nicht mitspielt

Leider hat Deutschland gegen Frankreich nicht gewonnen und damit war die Aktion schlagartig auch schon vorbei. Wie viele Views wir noch erreicht hätten, wenn wir ins Finale gekommen wären, weiß ich nicht – für uns hat diese Aktion aber dennoch bewiesen, wie einfach es ist, ein virales Video zu produzieren, um kostenlos die stets wachsende Internet-Community zu erreichen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellung auswählen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück