Die richtige Agentur finden!

Die passende, richtige oder gar beste Werbeagentur zu finden ist alles andere als einfach. Oder? Mit diesen 4 Schritten findest du bestimmt die Richtige, denn wie Mama immer sagte: Für jeden Topf gibt es einen passenden Deckel.

27.08.2018
27.08.20184 Tipps, um die passende Agentur zu finden!

So bedrückend es auch klingen mag, man kann nicht immer alles selber machen. Manche Dinge muss man man anderen anvertrauen.
Wir verstehen dass das hart sein kann. Das ist sowas wie zum ersten Mal einen Babysitter zu engagieren – Man weiss nicht genau, was einen erwartet.
Es ist also sehr wichtig, den richtigen Babysitter zu finden, der zu dir und deinem Kind passt. Das gleiche lässt sich natürlich über deine Projekte sagen. Um es dir leichter zu machen die passende Agentur zu finden, haben wir hier ein paar Tipps für dich parat:

 

  1. Finde eine Agentur im richtigen Bereich.

Werbeagentur ist nicht gleich Werbeagentur. Die meisten sind auf einen besonderen Bereich spezialisiert. Um nochmal das Beispiel des Babysitters zu verwenden: Während Udo super mit Kleinkindern kann, ist Sabrina die Expertin für Babys und Ralf ist der Fachmann für pubertierende Teenies.
So ist es auch mit Agenturen – die einen sind Asse im programmieren von Webseiten, die anderen sind Profis für Print und wiederum andere sind die beste Branding Agentur Münchens.
Wenn du also eine Website brauchst, such’ dir ne Agentur im Digitalen Bereich, wenn du Plakate oder Broschüren willst, geh zu den Print-Experten.

 

  1. Verschaff’ dir einen Eindruck.

Wenn du auf eine Agentur gestoßen bist, die eventuell zu dir passen könnte, dann beschaff dir alles an Info, was du kriegen kannst. Sei das Teenie-Mädchen, das auf den Kapitän der Fußballmannschaft steht. Sprich: Check die Website, das Portfolio und alles, was du finden kannst.

Bei den Referenzen solltest du überprüfen, ob dir die Arbeitsweise bzw. der kreative Ansatz der Agentur gefällt. Vielleicht hat die Agentur ja bereits für eine mit deiner vergleichbaren Firma gearbeitet – daraus kannst du dir schon mal ein bisschen ableiten, wohin es gehen könnte.
Wenn die Agentur große Namen in ihrem Portfolio hat, ist das grundsätzlich nie ein schlechtes Zeichen. Allerdings sollte man sich hier nicht zu einfach einlullen lassen, denn selbst wenn ich nur eine Visitenkarte für eine Person entworfen habe, darf ich das Firmenlogo in meine Referenzen aufnehmen.
Als nächstes solltest du auf die Anzahl der Kunden sehen. Hat die Agentur viele Aufträge, so ist das ein Zeichen dafür, dass sie wohl gute Arbeit verrichten kann. Hat die Agentur weniger Kunden, kann das allerdings auch dafür sprechen, dass sie sich für jeden Kunden viel Zeit nimmt und auch mal die Extrameile geht.
Schlussendlich ist am wichtigsten, dass dir die Arbeiten und der Stil der Agentur gefallen, egal wie viele oder wie große Kunden sie hat.

 

  1. Verschaff’ dir einen persönlichen Eindruck.

Nachdem du deine Recherche beendet hast, wird es Zeit, in Aktion zu treten. Das Teenie-Mädchen muss den Fußballkapitän nach einem Date fragen. Ich weiss, dass das ein großer, schwerer Schritt sein kann, allerdings muss man der Agentur einfach nur eine e-Mail schreiben, oder kurz anrufen. Das ist alles.
Auch hier gibt es wieder ein paar Dinge zu beachten:
Wie lange dauert es, bis man auf deine Mail antwortet? Nur wer naiv ist, erwartet eine sofortige Rückmeldung, aber wenn man länger als 2-3 Tage warten muss, ist das kein besonders gutes Zeichen. Wenn die ersten E-mails ausgetauscht wurden, empfiehlt sich ein Telefonat oder ein erstes Meeting. Hier achtest du am besten auf dein Bauchgefühl: Sind das schmierige Typen mit Dollarzeichen in den Augen oder die netten Agenturlinge von nebenan, die wirklich an deinem Projekt interessiert sind? Wirkt das Auftreten stimmig und professionell oder eher amateurhaft? Sind die locker drauf oder eher verspannt und spießig?

Im Optimalfall stimmen sowohl der professionelle als auch der persönliche Eindruck mit deiner Vorstellung überein, und schon hast du deine Agentur gefunden, oder?

 

  1. Der Preis ist heiß.

Ja, wir müssen leider über Geld sprechen. Auch wenn deine Eltern gesagt haben, dass man nicht über Geld redet.
Dir bringt nur leider die allerbeste Agentur nichts, wenn du sie nicht bezahlen kannst.


Der Sparfuchs wird sagen, die billigste Agentur ist die Beste, aber jeder von uns weiß, dass Qualität ihren Preis hat. Du sparst dir und der Agentur eine Menge Zeit, wenn du gleich klar machst, was dein Budget ist. Ob du 20.000 Euro oder 2.000 Euro für eine Website ausgeben willst, macht einen gewaltigen Unterschied.
Entscheidend ist auch, wie viel du mitbestimmen möchtest, und wie viele Korrekturen daraus resultieren. 2-3 Korrekturschleifen sind üblich und normalerweise auch im Preis mit inbegriffen.
Wenn eine gute Agentur ihre Arbeit bei dir abliefert, bringt dich das Ergebnis oft auf weitere Ideen und Dinge, die man noch tun könnte. Sei dir allerdings bewusst, dass diese Änderungen dann nicht mehr im ursprünglichen Angebot enthalten sind, sondern Folgeaufträge sind.

 

Fazit

Es gibt viele Faktoren, die eine Agentur zu “besten Agentur” für dich machen. Wichtig ist, dass du als Kunde weisst, was du möchtest und dich mit der Agentur auseinandergesetzt hast. Wie viel kostet eine Werbeagentur, welche Leistungen kann sie erbringen und kommst du mit ihnen zurecht? Wenn die Antworten auf diese Fragen zufriedenstellend sind, dann steht eurer Kooperation nichts mehr im Wege.

 

Wenn dir dieser Beitrag geholfen hat, lass es mich gerne über das Kontaktformular wissen. Oder schreib mir ne hate-Mail wenn du ihn grauenvoll fandest, ich freu mich über jede Nachricht.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellung auswählen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück