handarbeit
Print
1/1
wills du das auch?
hafSkills
  • ANZEIGEN & PLAKATE
  • GESCHÄFTSPAPIERE
  • WERBEFLYER
  • IMAGEBROSCHÜREN
  • DIALOGMAILINGS
  • MAGAZINE
  • MERCHANDISE
  • PACKAGING

Print ist die letzte Bastion der Designer des letzten Jahrtausends.Obwohl wir den Social-Media-Göttern huldigen, verbindet auch uns eine innige Liebe zu gutem Print.
Angenehm haptisches Papier, ein anreizendes Packaging oder Trends wie Letterpress sind die Besonderheiten, mit denen Du heute in einer reizüberfluteten Gesellschaft herausstichst. Print stirbt für uns nicht aus, sondern erfährt eine Renaissance in Qualität.

Print hat viele Anwendungsgebiete von der Verpackung bis zum Briefpapier. Doch die häufigsten Anfragen unserer Kunden sind:

4.1 Plakate & Poster

Ein geiles Poster hängt sich der Pubertierende gerne mal an die Wand. Wieso also nicht auch ein Erwachsener? Mit deiner Marke? Genau das ist unser Anspruch.
Wenn Kunden das Produkt vergöttern, sind sie zu allem bereit. Klare, einfache Poster mit einer ebenso klaren, einfachen Message und einem klaren und verständlichen – aber auch einfallsreichen – Motiv machen den Unterschied. Witzige Ideen oder Karikaturen, Sprüche, die über eure tiefsten inneren Firmenwerte Aufschluss geben oder auf besondere Anlässe bezogene Poster lassen die Marke persönlich erscheinen.
Wir überlegen uns immer zweimal, was auf ein Plakat gehört, und was nicht.

4.2 Ausstattung / Geschäftspapiere / Dokumente

In diese Kategorie fallen zum Beispiel Visitenkarten, Briefpapier, Mappen und eigentlich alles, worauf dein Firmenname oder Logo gedruckt werden kann. Der erste Eindruck zählt. Deshalb ist eine Visitenkarte ist nicht nur ein Stück Papier mit Logo und Namen drauf. Eine Visitenkarte ist ein persönlicher Vertreter. Sie kann sehr viel über dich und dein Unternehmen aussagen und bestimmt, ob du professionell oder amateurhaft wirkst.
Wenn du eine Geschäftsausstattung willst, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt, bist du bei uns richtig.

4.3 Werbeflyer & Pamphlets

Flyer sind fast schon ein Klassiker der Werbung, aber auch der Meinungsbildung. Ob man sie vom Studenten seines Vertrauens an der Uni oder auf Konzerten in die Hand gedrückt bekommt, oder per Post von seiner Lieblingsfirma zugeschickt bekommt – Jeder kennt sie.
Ein Flyer bietet sich gut an, um günstig Promo für eine besondere Aktion oder ein neues Produkt zu machen. Voraussetzung ist natürlich, dass der Flyer gut ist. Es gibt viele Möglichkeiten, das umzusetzen, zum Beispiel mit haptisch anspruchsvollem Papier, der passenden Falzart und natürlich indem man dem Flyer eine ergreifende Message verpasst.

Übrigens müssen Flyer nicht nur als Handout verteilt werden. Du kannst Sie deinen Paketen und Briefen beilegen oder sogar anderen Webshops zur Verfügung stellen, welche Sie dann ihren Paketen beilegen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie du Flyer für mehr Reichweite nutzen kannst. Wir kennen sie (fast) alle.

4.4 Imagebroschüre

Eine gute Imagebroschüre soll Lust auf deinen Laden machen. Sie repräsentiert dein Geschäft, und sollte die dementsprechende Qualität haben.
Bevor es losgeht, sollte man sich ein paar grundlegende Frage stellen: In welchem Stil soll die Broschüre geschrieben sein? Gestaltet man sie im Editorial Design oder doch wie eine klassische Imagebroschüre? Welche Informationen möchten wir preisgeben? Was davon ist für unseren Kunden überhaupt interessant?

Wenn du also eine Imagebroschüre haben willst, empfiehlt es sich, einen Fachmann ins Boot zu holen – oder gleich eine ganze Agentur. Das wären in diesem Fall dann wir. Vom Konzept, Cover Art und Design bis hin zu Text. Oder einfach als Gesamtpaket – wir helfen dir gerne.

4.5 Dialogmailings

Wie erreicht man heute noch Menschen mit Briefpost?
Viele stellen sich diese Frage und wir können mit einigen Erfolgen antworten.
Zum Einen stellen wir uns der Herausforderung, den Erfolg von Dialog-Marketing durch digitale Interaktionen tracken zu können und zum Anderen erzielen wir durch außergewöhnliche Ideen in unseren Mailings eine überdurchschnittlich hohe Response-Rate.
Je nach Kampagne, Produkt und Budget empfehlen wir unseren Kunden Dialogmailings und helfen bei der Umsetzung, Druck und Versandabwicklung sowie dem Reporting. Häufig empfehlen wir die Kombination mit einer Online-Aktion oder E-Mail Newslettern.

4.6 Magazine

Wir befinden uns im Medienzeitalter, weswegen sich jedes Unternehmen überlegen sollte, inwiefern es selbst ein Medium sein kann. Zum Beispiel durch die regelmäßige Veröffentlichung eines Kundenmagazins. Auch intern kann eine Mitarbeiterzeitschrift die Moral und Motivation fördern(yiieeaah!).
Generell können Zeitschriften grob in Publikums- und Fachzeitschriften unterteilt werden.
Publikumszeitschriften sind beispielsweise Illustrierte, Frauen- und Männermagazine oder Kinderzeitschriften. Hier ist generell wichtig, dass sie angenehm zu lesen und optisch ansprechend sind.
Fachzeitschriften sind, wie der Name eventuell schon verraten hat, fachspezifisch und meistens sachlicher, informativer und strukturierter.

Entscheide, was für dich bzw. dein Unternehmen passend ist.

4.7 Merchandise

Unter Merchandise versteht man Konsumgegenstände, die dein Logo tragen oder deine Marke repräsentieren. Das kann von Stiften über Kaugummi bis hin zu T-shirts und/oder Textilien reichen. An Ideen zu Saisonalem Merchandise oder für spezielle Events fehlt es uns nicht.

Gutes Merchandise sollte aber nicht nur dein Logo tragen, sondern auch ohne den Firmenbezug funktional sein. Zum Beispiel sollte ein T-Shirt so aussehen, dass man es auch im Alltag anziehen würde, und ein Stift sollte gut genug schreiben, dass man ihn auch wirklich benutzen will. Beim Merchandising geht es also nicht nur darum das Firmenlogo so groß wie möglich zu platzieren, sondern auch um ein qualitatives Produkt.
Von Merchandise, das vor Einfallslosigkeit nur so schreit (Schlüsselanhänger!) sollte man lieber ablassen, oder sie zumindest unter ideenreiche Produkte vermengen.

4.8 Packaging / Label

Die Verpackung eines Produktes ist fast genauso wichtig wie der Inhalt. Sieht die Verpackung nicht gut aus, erzeugt sie kein Interesse für das Produkt.
Du kannst das Beste vom Besten verkaufen, doch ohne cooles Packaging wird es nicht optimal laufen.
Die Aufgabe von Verpackung ist, den Käufer anzuziehen. Ob durch knallige Farben oder durch gekonnten Minimalismus spielt dabei keine Rolle, solange das Packaging zum Produkt passt. Wenn Du also edle, superteure Bio-Kekse verkaufst, solltest du vielleicht nicht unbedingt mit knalligen Neonfarben und Comic Sans arbeiten.

Ein anderer wichtiger Faktor, den man beim Verpackungsdesign berücksichtigen muss, ist die Abgrenzung zu anderen Produkten. Ein Blick in das Chips-Regal kann dir helfen, die optimale Chips-Verpackung zu gestalten. Denn nichts wäre schlimmer als das deine Konsumenten aus Versehen zur ähnlich aussehenden Packung daneben greifen.

Skills
  • ANZEIGEN & PLAKATE
  • GESCHÄFTSPAPIERE
  • WERBEFLYER
  • IMAGEBROSCHÜREN
  • DIALOGMAILINGS
  • MAGAZINE
  • MERCHANDISE
  • PACKAGING

Print ist die letzte Bastion der Designer des letzten Jahrtausends. Obwohl wir den Social-Media-Göttern huldigen, verbindet auch uns eine innige Liebe zu gutem Print. Angenehm haptisches Papier, ein anreizendes Packaging oder Trends wie Letterpress sind die Besonderheiten, mit denen Du heute in einer reizüberfluteten Gesellschaft herausstichst. Print stirbt für uns nicht aus, sondern erfährt eine Renaissance in Qualität. Print hat viele Anwendungsgebiete von der Verpackung bis zum Briefpapier. Doch die häufigsten Anfragen unserer Kunden sind:

Plakate & Poster

Ein geiles Poster hängt sich der Pubertierende gerne mal an die Wand. Wieso also nicht auch ein Erwachsener? Mit deiner Marke? Genau das ist unser Anspruch.
Wenn Kunden das Produkt vergöttern, sind sie zu allem bereit. Klare, einfache Poster mit einer ebenso klaren, einfachen Message und einem klaren und verständlichen – aber auch einfallsreichen – Motiv machen den Unterschied. Witzige Ideen oder Karikaturen, Sprüche, die über eure tiefsten inneren Firmenwerte Aufschluss geben oder auf besondere Anlässe bezogene Poster lassen die Marke persönlich erscheinen.
Wir überlegen uns immer zweimal, was auf ein Plakat gehört, und was nicht.

Ausstattung / Geschäftspapiere / Dokumente

In diese Kategorie fallen zum Beispiel Visitenkarten, Briefpapier, Mappen und eigentlich alles, worauf dein Firmenname oder Logo gedruckt werden kann. Der erste Eindruck zählt. Deshalb ist eine Visitenkarte ist nicht nur ein Stück Papier mit Logo und Namen drauf. Eine Visitenkarte ist ein persönlicher Vertreter. Sie kann sehr viel über dich und dein Unternehmen aussagen und bestimmt, ob du professionell oder amateurhaft wirkst.
Wenn du eine Geschäftsausstattung willst, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt, bist du bei uns richtig.

Werbeflyer & Pamphlets

Flyer sind fast schon ein Klassiker der Werbung, aber auch der Meinungsbildung. Ob man sie vom Studenten seines Vertrauens an der Uni oder auf Konzerten in die Hand gedrückt bekommt, oder per Post von seiner Lieblingsfirma zugeschickt bekommt – Jeder kennt sie.
Ein Flyer bietet sich gut an, um günstig Promo für eine besondere Aktion oder ein neues Produkt zu machen. Voraussetzung ist natürlich, dass der Flyer gut ist. Es gibt viele Möglichkeiten, das umzusetzen, zum Beispiel mit haptisch anspruchsvollem Papier, der passenden Falzart und natürlich indem man dem Flyer eine ergreifende Message verpasst.
Übrigens müssen Flyer nicht nur als Handout verteilt werden. Du kannst Sie deinen Paketen und Briefen beilegen oder sogar anderen Webshops zur Verfügung stellen, welche Sie dann ihren Paketen beilegen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie du Flyer für mehr Reichweite nutzen kannst. Wir kennen sie (fast) alle.

Imagebroschüre

Eine gute Imagebroschüre soll Lust auf deinen Laden machen. Sie repräsentiert dein Geschäft, und sollte die dementsprechende Qualität haben.
Bevor es losgeht, sollte man sich ein paar grundlegende Frage stellen: In welchem Stil soll die Broschüre geschrieben sein? Gestaltet man sie im Editorial Design oder doch wie eine klassische Imagebroschüre? Welche Informationen möchten wir preisgeben? Was davon ist für unseren Kunden überhaupt interessant?
Wenn du also eine Imagebroschüre haben willst, empfiehlt es sich, einen Fachmann ins Boot zu holen – oder gleich eine ganze Agentur. Das wären in diesem Fall dann wir. Vom Konzept, Cover Art und Design bis hin zu Text. Oder einfach als Gesamtpaket – wir helfen dir gerne.

Dialogmailings

Wie erreicht man heute noch Menschen mit Briefpost?
Viele stellen sich diese Frage und wir können mit einigen Erfolgen antworten.
Zum Einen stellen wir an uns die Herausforderung, den Erfolg von Dialog-Marketing durch digitale Interaktionen tracken zu können. Und zum Anderen erzielen wir durch außergewöhnliche Ideen in unseren Mailings eine überdurchschnittlich hohe Response-Rate.
[Bild / Video Logoloop] [Bild AL Sales-Blitz]
BU:Neben besonderen Druckerzeugnissen, wie einer Faltkarte, setzen wir auch zielgruppenspezifische Mailings um – wie z.B. für unseren Kunden Air Liquide, für den wir kürzlich in einem Salesblitz 5 verschiedene Zielgruppen mit 5 verschiedenen Angeboten angeschrieben haben. (Verlinkung zum Projekt)
Je nach Kampagne, Produkt und Budget empfehlen wir unseren Kunden Dialogmailings und helfen bei der Umsetzung, Druck und Versandabwicklung sowie dem Reporting.
Häufig empfehlen wir die Kombination mit einer Online-Aktion oder E-Mail Newslettern.

Magazine

Wir befinden uns im Medienzeitalter, weswegen sich jedes Unternehmen überlegen sollte, inwiefern es selbst ein Medium sein kann. Zum Beispiel durch die regelmäßige Veröffentlichung eines Kundenmagazins. Auch intern kann eine Mitarbeiterzeitschrift die Moral und Motivation fördern.
Generell können Zeitschriften grob in Publikums- und Fachzeitschriften unterteilt werden.
Publikumszeitschriften sind beispielsweise Illustrierte, Frauen- und Männermagazine oder Kinderzeitschriften. Hier ist generell wichtig, dass sie angenehm zu lesen und optisch ansprechend sind.
Fachzeitschriften sind, wie der Name eventuell schon verraten hat, fachspezifisch und meistens sachlicher, informativer und strukturierter.
Entscheide, was für dich bzw. dein Unternehmen passend ist.

Merchandise

Unter Merchandise versteht man Konsumgegenstände, die dein Logo tragen oder deine Marke repräsentieren. Das kann von Stiften über Kaugummi bis hin zu T-shirts und/oder Textilien reichen. An Ideen zu Saisonalem Merchandise oder für spezielle Events fehlt es uns nicht.
Gutes Merchandise sollte aber nicht nur dein Logo tragen, sondern auch ohne den Firmenbezug funktional sein. Zum Beispiel sollte ein T-Shirt so aussehen, dass man es auch im Alltag anziehen würde, und ein Stift sollte gut genug schreiben, dass man ihn auch wirklich benutzen will. Beim Merchandising geht es also nicht nur darum das Firmenlogo so groß wie möglich auf etwas draufzusetzen, sondern auch um ein qualitatives Produkt.
Achtung: Von Merchandise, das vor Einfallslosigkeit nur so schreit (Schlüsselanhänger!) sollte man lieber ablassen, oder sie zumindest unter ideenreichere Produkte vermengen.

Packaging / Label

Die Verpackung eines Produktes ist fast genauso wichtig wie der Inhalt. Sieht die Verpackung nicht gut aus, erzeugt sie kein Interesse für das Produkt.
Du kannst das Beste vom Besten verkaufen, doch ohne cooles Packaging wird es sich nicht optimal verkaufen.
Die Aufgabe von Verpackung ist, den Käufer anzuziehen. Ob durch knallige Farben oder durch gekonnten Minimalismus spielt dabei keine Rolle, solange das Packaging zum Produkt passt. Wenn Du also edle, superteure Bio Kekse verkaufst, solltest du vielleicht nicht unbedingt mit knalligen Neonfarben und Comic Sans arbeiten.
Ein anderer wichtiger Faktor, den man beim Verpackungsdesign berücksichtigen muss, ist die Abgrenzung zu anderen Produkten. Ein Blick in das Chips-Regal kann dir helfen, die optimale Chips-Verpackung zu gestalten. Denn nichts wäre schlimmer als das deine Konsumenten aus Versehen zur ähnlich aussehenden Packung daneben greifen.

PRINT IST DIE
ESSENZ
DES LEBENS

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellung auswählen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück